Sonstige Angelegenheiten

Schadenersatz bei Verkehrsunfällen. Es ist wichtig zu wissen, dass der Geschädigte in diesem Fall der Versicherung des für den Unfall verantwortlichen Kraftfahrzeuges gegenübersteht. Es ist nämlich die Versicherungsgesellschaft, die anhand der Kfz-Haftpflichtversicherung verpflichtet ist, den Schadenersatz zu bezahlen. Ähnlich sieht es in den Schadenersatzfällen aus, wo die Versicherungsgesellschaft anhand sonstiger Haftpflichtversicherung haftet, so wie z.B. beim Hundeangriff anhand einer Wohnungsversicherung.

Bei arbeitsrechtlichen Streitigkeiten sind wir auch gerne bereit, die Vertretung vom Arbeitgeber oder Arbeitnehmer zu übernehmen. Bei Arbeitsstreitfällen ist es immer empfehlenswert, vor Beginn des Prozesses mit der Gegenpartei abzustimmen. Bei Arbeitsrechtprozessen beträgt der Streitwert oft eine Summe, die sich aus mehreren Monatslöhnen zusammensetzt, mit einer Rechtstreit riskieren also beide Parteien relativ viel.

Wenn der Schuldner zur Sicherung eines Darlehens (Kredites) eine Immobilie anbieten kann, ist es sinnvoll, die Immobilie mit einer Hypothek zu belasten. Die Eintragung der Hypothek bedeutet für den Gläubiger Priorität im Laufe einer eventuellen Zwangsvollstreckung und kann nicht nur bei Krediten, sondern auch bei Schulden verwendet werden. Auch ein Mehrfamilienhaus kann eine Hypothek auf die Immobilie eines Eigentümers eintragen lassen, wenn dieser Hausgeld-oder Betriebskostenschulden aufgehäuft hat.

Auch für die Eintragung von Markenzeichen oder Warenzeichen stehen wir unseren Klienten gerne zur Verfügung. Ein Markenzeichen ist ein Wort oder eine Abbildung, das geeignet ist, eine Dienstleistung kennzuzeichnen. Wenn das Markenzeichen als Schutzmarke in die nationalen und internationalen Datenbanken eingetragen wird, sind außer dem Berechtigten alle verpflichtet, sich der Benutzung des Markenzeichens zu enthalten. Die Eintragung der Warenzeichen können wir sowohl in den EU-Ländern als auch in den Ländern außerhalb der Europäischen Union übernehmen.

Gerne wirken wir an dem Erwerb der Staatsbürgerschaft mit. Der Erwerb der Staatsbürgerschaft ist (bis auf die sog. begünstigte Einbürgerung) ein ziemlich langer und komplizierter Prozess. Bereits bei der Einreise ins Land muss man ein entsprechendes Visum haben und um das zu erhalten, muss man vorher mehrere Bedingungen erfüllen. Zu einem längeren Aufenthalt in Ungarn braucht man ein Aufenthaltserlaubnis, später eine Niederlassungsgenehmigung. Zu diesen muss man die Wohn-und Einkommensverhältnisse bzw. die Krankenversicherung beweisen können. Die Staatsbürgerschaft kann erst nach langem rechtmäßigem Aufenthalt beantragt werden. Das inländische Krankenversicherungssystem kann man aber auch ohne Staatsbürgerschaft in Anspruch nehmen, wenn man über ein gültiges Krankenversicherungsverhältnis verfügt.